Berichte

Besuch in Figline e Incisa Valdarno im September 17

 

In der Zeit vom 01. bis 06.September war eine Abordnung des Partnerschaftsvereines zusammen mit Teilnehmern der Stadt Pfungstadt sowie der Katholischen Kirche und des KCC in Figline e Incisa Valdarno zum dortigen Palio.

 

Am Freitag den 01.September fuhr ein Teil der Teilnehmer morgens um 4:00 Uhr in Pfungstadt los, ein weiterer Teil ist mittags dem Flugzeug nach Florenz gereist. So dass am Freitag abend der „erste“ Programmpunkt anstand, ein gemeinsames Abendessen mit allen Teilnehmern und mit Freunden der dortigen Musikschule Schumann, die bereits an Ostern dieses Jahr in Pfungstadt zu Besuch waren. Für einige hat die Anreise 13 Stunden an dem Tag gedauert, so dass trotz des schönen Abends mit unseren italienischen Freunden sowie die Freude des Wiedersehens der Müdigkeit weichen musste.

 

Am Samstag den 02.September fuhr ein größerer Teil der Gruppe nach Florenz und erkundete gemeinsam die wunderschöne Stadt. Am Nachmittag trennte man sich für einige Stunden so dass jeder etwas nach seinen Wünschen unternehmen konnte. Am späten Nachmittag ging es dann wieder gemeinsam zurück nach FIgline e Incisa Valdarno. Hier wurde die gesamte Gruppe auf dem Palio erwartet. An diesem Abend wurden von den vier Stadtteilen ein historisches Laienschauspiel aufgeführt. Leider meinte es der Wettergott an diesem Abend nicht so gut mit uns, so dass nach dem zweiten Laienspiel die Veranstaltung wegen Starkregen abgebrochen werden musste.  

 

Sonntags, 03.September, stand mittags für ein Teil der Gruppe der offizielle Termin mit der Bürgermeisterin von Figline e Incisa Valdarno auf dem Programm. Der Rest der Gruppe war wieder tagsüber in der Region unterwegs. Ein Teil fuhr nach Arezzo und Umgebung, ein weiterer Teil fuhr nach Florenz. Am Abend trafen sich dann wieder alle auf dem Palio, hier wurden dann die beiden letzten Darbietungen der Laienschauspieler aufgeführt. Im Anschluss haben die Ortsteile ihre Kräfte beim Tauziehen gemessen.

 

Am 04.September, wurden wieder Tagesausflüge in verschiedene Orte unternommen, ein Teil hat sich aber auch einfach am Pool erholt und die Sonne genossen. Andere schauten sich die Zieleinfahrt des Giro Italia in Figline auf dem Marktplatz an. Abends fand ein gemeinsames Essen mit den Freunden der Musikschule Schumann statt.  Nachdem der „offizielle“ Teil mit Übergabe der Gastgeschenke abgeschlossen war, hatten unsere Freunde eine Überraschung für uns. Wir durften den musikalischen Klängen der Musikschule lauschen.

 

Dienstags, 05.September war es dann so weit, der letzte Tag der fantastischen Reise hatte begonnen. Auch hier fanden wieder Ausflüge in die Region von Figline e Incisa Valdarno statt. Am Abend fanden sich alle in einem kleinen Restaurant am Marktplatz ein, um gemeinsam den letzten Abend zu genießen. Nach dem alle gestärkt waren, ging es zum Palio. Heute fand das Lanzenstechen der Ortsteile statt. Hier musste ein Reiter einen Ring mit seiner Lanze von einer Halterung im Galopp herunter reißen. Nachdem der Sieger fest stand, wurden die Sieger der einzelnen Wettkämpfe, sowie der Gesamtsieger bekannt gegeben. Das Highlight war das Abschlussfeuerwerk des Palio.

 

Tag der Abreise, 06.September.

 

Nach fünf schönen und Ereignisreichen Tagen, ging es wieder für die ersten der Gruppe morgens um 8:30 Uhr mit dem PKW/Kleinbus zurück nach Pfungstadt. Der Teil der mit dem Flugzeug reiste, genoss noch den Vormittag in Florenz bevor es auch für sie zurück nach Frankfurt/Main ging.

 

In den Tagen konnten die Freundschaften weiter vertieft werden und auch schon einige Veranstaltungen für 2018 vorbereitet werden z.B. Jubiläum der Partnerschaft uvm., lassen Sie sich überraschen was alles schon in Planung ist. Wir werden rechtzeigt darüber informieren, wo der Partnerschaftsverein mit eingebunden ist.



Besuch aus Italien vom 13.04.2017 bis 18.04.2017

 

konnte die Stadt Pfungstadt, sowie der Partnerschaftsverein Pfungstadt, Besuch aus der italienischen Partnerstadt Figline e Incisa Valdarno begrüßen.

 

Am Donnerstag, 13.04.2017, konnten wir um ca 13:30 Uhr die Gäste aus Italien im Brauerei Gasthof empfangen. Nach einer kleinen Stärkung, wurden unsere Gäste auf die Unterkünfte verteilt und zu diesen gefahren. Spät Nachmittags trafen wir uns am Stadthaus zu einer Stadtführung die uns u.a. in die Synagoge und in das historische Rathaus (Säulenhalle und Sitzungszimmer) führte. Von dort aus ging es erneut in den Brauerei Gasthof, wo die erste Beigeordnete, Frau Scheibe-Edelmann und der erste Stadtverordnete, Oliver Hegemann, den Besuch offiziell begrüßten. Anschließend fand das gemeinsame Abendessen mit gemütlichen Beisamensein statt. Hier konnten schon die ersten interessanten Gespräche geführt und Kontakte geknüpft werden.

 

Am Freitag, 14.04.2017, ging es dann nach Frankfurt/Main wo wir die Stadt mit einer Stadtführung kennenlernen durften. Zu Beginn der Stadtführung kamen Verteter der Gemeinde Erzhausen und der Partnerschaftsverein Erzhausen dazu. Das Ende der Stadtführung fand im Kaisersaal am Römer statt. Anschließend ging es gemeinsam nach Sachsenhausen zu einem typschen, deftigen sachsenhäuser Mittagessen. Als alle gesättigt waren, hatte man noch Zeit um die Stadt Frankfurt/Main auf eigenen Wunsch zu erkunden. Am Abend wurde dann die Gruppe in Erzhausen zur offiziellen Begrüßung erwartet. Hier begrüßte Bürgermeister Rainer Seibold die Abordnung aus der Tschechischen Partnerstadt Mnichovo Hradiste und die Gäste aus Figline e Incisa Valdarno. Im Anschluss konnte man sich gemeinsam am fantastischen Abendbuffet verköstigen. Im Laufe des Abends gab es den ersten Vorgeschmack auf das am nächsten Tag anstehende Konzert in Erzhausen mit dem Kinder- und Jugendchor Zvonky sowie dem Orchester mit der Tenorstimme von Giuseppe Sorace und mezzo soprano Barbara Munit sowie soprano Ginevra Manzo. Bei dem Osterfeuer fanden sich die Jugendlichen von Chor und Orchester zusammen und begannen spontan gemeinsam zu singen.

 

Samstags 15.04.2017, fuhren die Gäste aus Figline e Incisa Valdarno nach Erzhausen um gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor bzw mit dem Männerchor aus Erzhausen für das bevorstehende Konzert zu üben. Abends konnten ca. 400 Besucher zur Urkunden-Unterzeichung zur Verlängerung der Städtepartnerschaften begrüßt werden. Im Anschluss fand dann das lang ersehnte Konzert der Besucher aus Tschechien und Italien statt. Hier kam man aus dem Staunen nicht mehr heraus, welche Leistungen der Kinder- und Jugendchor bzw. das Orchester vollbrachten. Dies spiegelte sich auch im langanhaltenden Applaus sowie in den Rufen der Zugabe wieder. Auch Standig Ovations bekräftigten die Leistungen der Darbietenden.

 

Sonntags, 16.04.2017, kam der tschechische Kinder- und Jugendchor nach Pfungstadt, um gemeinsam mit dem Italienischen Orchester für das Abends statt findende Konzert zu Proben. Am Abend konnte Bürgermeister Patrick Koch dann, Bürgermeister Rainer Seibold, Vertreter aus der Politik und die Besucher des Konzertes in der Sport und Kulturhalle begrüßen. Im ersten Teil brachte der tschechische Chor seine Darbietung. In der Pause wurde bemerkt, dass unsere Gäste aus Italien bestohlen wurden. Hier haben sich Personen Zugang zu den Umkleideräumen unserer Gäste gewaltsam verschafft und das Bargeld entwedet. Trotz des Schockes des Diebstahles begann das Orchester und die Sänger mit ihrem Programm.

 

Wir möchten uns bei allen Besuchern des Konzertes sehr herzlich bedanken, die der Bitte einer Spende nach gekommen sind und es uns somit ermöglicht haben, den Schaden aus zu gleichen.

 

Nach viel Programm in den 4 Tagen ging es Montags, 17.04.2017, gemeinsam nach Rüdesheim um die geknüpften Freundschaften und Kontakte zu vertiefen. Leider hatte der Wettergott es nicht wirklich gut mit uns gemeint. Denn am Montag begann es zu regnen. In Rüdesheim angekommen ging es durch die Drosselgasse zur Gondelbahn wo wir auch wieder eine Abordnung des Partnerschaftsvereines Erzhausen begrüßen konnten. Von der "Bergstation" ging es ca. 30 Min zu Fuß zum Niederwalddenkmal und weiter zum Jagdschloss, wo wir dann mit der Seeselbahn wieder "zu Tal" fuhren. Danach ging es weiter zum Schiffsanleger um von Assmannshausen mit dem Schiff zurück nach Rüdesheim zu fahren.

 

Am Abend verabschiedete Bürgermeister Patrick Koch, der erste Vorsitzende des Partnerschaftsverein Pfungstadt, Reinhard Ahlheim unsere Gäste. Wie der offizielle Teil beendet war, ging es zum gemeinsamen Abendessen über. Hier hatte die Flüchtlingshilfe Pfungstadt mit fleißigen Helfern ein köstliches Syrisches Buffet vorbereitet. Auch hier durften wir wieder spontanen Klängen lauschen. Tenor Giuseppe Surace, Barbara Marunti und GInevra Manzo gaben ein spontanes "Konzert" für alle anwesenden Gäste.

 

Dienstags morgens, 18.04.2017, verabschiedeten wir uns bereits um 8:00 Uhr von unserem Besuch. Einigen merkte man die gedrückte Stimmung an. Man begrüßte am Donnerstag Besuch aus FIgline e Incisa Valdarno und verabschiedete sich am Dienstag morgen von neuen Freunden. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in Figline e Incisa Valdarno.

_________________________________________________________________________________________________________________________________ 

Besuch in Figline e Incisa Valdarno

 

Am ersten November Wochenende ist eine Abordnung des Partnerschaftsvereines, der Feuerwehr der Stadt Pfungstadt und Vertreter der Stadt Pfungstadt sowie des KCC nach Figline Valdarno gefahren.

 

Hier hat man sich mit einem Stand auf dem Autumnia beteiligt. Am Stand konnten die Besucher Pfungstädter Bier vom Fass erwerben. Die Einnahmen gingen an die dortige Erdbebenhilfe.

 

In den Tagen in Figline e Incisa Valdarno konnten bestehende Kontakte gepflegt und neue aufgebaut werden.

Nach kühlen, aber sehr schönen Tagen ging es Sonntags morgens wieder nach Hause.

 

Nikolausfahrt nach Limburg am 03.12.2016

 

Wie immer im Dezember fand auch in diesem Jahr wieder die vom Partnerschaftsverein-Pfungstadt organisierte Nikolausfahrt statt.

 

Ein vollbesetzter Bus startete um 13.00 Uhr am Pfungstädter Bahnhof und fuhr mit den Vereinsmitglieder nach Limburg, wo man von zwei Stadtführerinnen begrüßt wurde und bei einer gut einstündigen Führung, viel Wissenswertes über die Stadt an der Lahn erfahren konnte. Im Anschluss blieb reichlich Zeit, um über den Weihnachtsmarkt zu bummeln, sich mit Glühwein aufzuwärmen oder eines der zahlreichen Cafés zu besuchen.

 

Den Abschluss bildete auch dieses Mal ein gemeinsames und gemütliches Abendessen im Lokal „Zum schwarzen Adler“, durch die vielfältige Speisekarte war für jeden Geschmack das Passende dabei.

 

Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt geben, wir werden Sie rechtzeitig informieren.


Zeitungsartikel aus Frankreich


 

Ensemble Artikel

 

in Ensemble Ausgabe Sept./ Oct./Novembre 2016

 

( Übersetzung L.Ross)

 

 

Porzellanhochzeit ( Hochzeitsfeier nach 20 Jahren)

 

 

Schon 20 Jahre! Im Jahre 1996 haben sich die Städte Gradignan und Pfungstadt verschwistert. 2016 ist die Gelegenheit diese Freundschaft zu feiern, die durch zahlreiche Austausche im Laufe der Jahre geprägt wurde. Also Platz für die Feierlichkeiten. Zahlreiche Freundschaften sind geknüpft worden, die Begegnungen zwischen den 2 Städten haben sich vervielfältigt über Schulaustausche, künstlerische Koproduktionen etc. Es ist die Berufung dieser Verschwisterung, eine andere Kultur zu entdecken und die Austausche zu fördern.

 

Es ist eine privilegierte Partnerschaft, um bestmöglich die Herausforderungen von Europa anzunehmen.

 

 

1.Die Feierlichkeiten …

 

Vom 17. bis 23. Oktober wird Gradignan das Vergnügen haben, eine deutsche Delegation zu empfangen, begleitet im besonderen von Oliver Hegemann, dem Stadtverordnetenvorsteher, und Reinhard Ahlheim, dem Vorsitzenden des Pfungstädter Partnerschaftsvereins. Um diese Gedenkfeier zu zelebrieren, sind 2 Ereignisse geplant, die für alle zugänglich sind: Mittwoch, den 19. und Samstag ,den 22. Oktober. Auf dem Programm steht die Erneuerung der Verschwisterungsurkunde aber auch ein Festabend. Das Fest wird belebt von den Chören aus Pfungstadt (Mikado) und aus Gradignan (Chorale Gradignan 21) sowie von der Harmonie Sainte Marguerite und von der Folkloregruppe Le Mascaret.

 

um sich besser (wieder ) zu entdecken.

 

Das Verschwisterungskomitee hat schöne Überraschungen für unsere Gäste vorbereitet. Unter anderem unbedingt sehenswerte Orte der Stadt Gradignan: das Theater der 4 Jahreszeiten ( Théâtre des quatre saisons ), das Haus der Natur, das Heimatmuseum des Weins und des Weinbergs … aber auch ein Spaziergang auf dem Markt von Gradignan und die Entdeckung des regionalen Kulturerbes.

 

All das ist eine gerechte Retourkutsche für die Stadt Pfungstadt, die der Delegation von Gradignan einen sehr schönen Empfang bereitet hatte. Die Delegation, die Pfungstadt besucht hatte ,war zusammengesetzt aus Michel Labardin ( Bürgermeister), Yves del Perugia ( Stadtverordneter und Präsident des Partnerschaftskomitees) und von circa 20 Personen im letzten April.